Klare Worte schaffen klare Verhältnisse.

Und klare Verhältnisse schaffen klare Worte.

Die KlarWorte Methode

KlarWorte ist eine Methode zur Steigerung des Bewusstseins über Kommunikations-Absicht, -Mitgefühl und -Ton.
Der Schlüssel sind nicht angenommene Gefühle, die durch Emotionen zum Ausdruck gebracht werden. Gelingt es Emotionen in der Kommunikation wahrzunehmen und zu klären, dann erlangen wir Klarheit über Gefühle und Bedürfnisse. Die wahren Wörter, das Authentische, egal, ob das im Moment positiv oder negativ ist, werden so gefördert. Es entstehen ehrliche Absichten, offene Worte und klare Ergebnisse.

Basis dieses innovativen Ansatzes ist die Unterscheidung zwischen Emotionen und Gefühlen. Ihre Wirkungen auf unsere Sprache sind unterschiedlich und können zu Missverständnissen oder Zufriedenheit & Produktivität führen. Die permanente Klärung schafft ein konstruktives Miteinander, da Inhalt und Gespräch im Einklang sind.

Emotionen sind Produkte unseres Fühlens, die durch mentale Vorgänge d.h. Gedanken, Erwartungen, Meinungen, Einstellungen, Vorstellungen, Wünsche, Absichten bedingt werden. Sie unterliegen einer gewissen Relativität. Mit Gefühl bezeichnen wir die angeborene Fähigkeit zu fühlen. Wir fühlen von Anfang an, ob wir etwas mögen oder nicht, ohne darüber nachdenken zu müssen. Gefühle werden als angenehm oder unangenehme Empfindungen beschrieben, die nur teilweise bewusst erlebt werden.

Ziel von KlarWorte ist es, aus der Klarheit heraus Deine Absicht immer im richtigen Tonfall und mit dem nötigen Mitgefühl für Dein Gegenüber zu kommunizieren. Denn nicht die Anzahl der Worte entscheidet, sondern ihre Qualität. Durch diese authentische und geklärte Welt werden Menschen erleichtert, handlungsfähig, bekommen einen klaren Kopf, ein klares Gefühl, sind in Einklang mit Inhalt & Gesprochenem, erleben Freude & agieren aus dem Gefühl.

Du als Unternehmer brauchst Dein Augenmerk „nur“ auf den Menschen legen und als „Nebenwirkung“ entsteht die Produktivität Deines Unternehmens (ehrliche Basis – erweiternder Effekt). Es arbeiten jene Mitarbeiter schneller & motivierter in Deinem Unternehmen, die sich auch tatsächlich damit identifizieren!

Der Klärungsprozess

Schritt 1: Bewusstwerdung

Im ersten Schritt wird das emotionale Kommunikationsverhalten dieses Menschen/des Teams/des Unternehmens wahrgenommen & reflektiert. Unser Fokus liegt dabei auf Projekten, die nicht richtig ins Laufen kommen und/oder Mitarbeiter und Vorgesetzte, die nicht produktiv zusammenarbeiten. Auf Basis dieser Problemerkennung geht es in die Klärungsphase.

Schritt 2: Klärung

In dieser Phase reflektiert der Mensch/das Team/das Unternehmen schrittweise seine Kommunikations-Absicht, -Mitgefühl und -Tonfall. Anhand von praktischen Beispielen und Übungen wird die aktuelle Situation analysiert und die Aufmerksamkeit auf mögliche Lösungsansätze gerichtet. Durch den Prozess der Klärung verfeinert sich Kommunikations-Absicht, -Mitgefühl und -Tonfall. Durch die Wahrnehmung der individuellen Bedürfnisse entsteht eine Veränderung im Sprachverhalten, das ist die Basis für KLARworte.

Schritt 3: KlarWorte

Im dritten Teil dieses Prozesses geht es nun darum, aus der Klarheit über die eigenen Bedürfnisse zu kommunizieren. Je geklärter ein Mensch ist, desto mehr ist er in seinem Gefühl (Mitgefühl). Er lebt seine eigene Wahrheit und lernt Themen aus- bzw. anzusprechen, ohne andere zu verletzen. Es entsteht eine Klarheit des Verstandes und somit der Gedanken. Seine Stimme wird klarer und er kann ausdrucksstärker formulieren. Es steigt seine Entscheidungsfähigkeit und durch das gesteigerte Bewusstsein werden die Aufgaben entsprechend positiver = effizienter erledigt.